Goldbach und Numbat: EV-DOOH-Netz wird programmatisch

Digital Out of Home an E-Ladesäulen goes Programmatic: Ab sofort ist das DOOH-Portfolio des Cleantech-Startups Numbat auch programmatisch buchbar. Das Unternehmen mit Sitz im Allgäu betreibt als erster Anbieter in Deutschland ein Netz an Schnellladesäulen, die jeweils mit zwei digitalen 75“-Screens ausgestattet sind. Bei der Vermarktung kooperiert Numbat mit Goldbach Germany, der das EV-DOOH-Netz innerhalb seines Mobility Channels anbietet und nun auch in seinen Programmatic Channel aufgenommen hat. Die dafür notwendigen Kontaktdaten liefert eine Reichweitenuntersuchung, die das Marktforschungsinstitut GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung im Auftrag von Numbat soeben durchgeführt hat.

Der Roll-Out der Numbat-Systeme startete Ende 2022. Bislang wurden rund 100 der mit DOOH-Screens ausgestatteten EV-Säulen überwiegend auf den Partkplätzen der Supermarktkette Feneberg sowie an einigen Tankstellen von PM Pfennings Mobility platziert. In den kommenden zwölf Monaten sind an die 1.000 weitere Säulen geplant. Als langfristiges Ziel haben sich die Allgäuer den flächendeckenden Ausbau in der DACH-Region und anschließend in Europa gesetzt.

www.numbat.energy

Diesen Post teilen

The North Face-2
Google_DOoH-Zeitgeist_Visual-4