OOH bleibt stärkster Impulsgeber in Richtung Digital

Mehr als jedes andere Medium aktiviert Out of Home das digitale Verhalten der Verbraucher. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung von Outfront Media. Dafür nahm der US-amerikanische OOH-Vermarkter die Juni-Daten des Internet-Marktforschers Comscore genauer unter die Lupe. Demanch übertrifft OOH bei jeder Art von gemessener Online-Aktivität alle anderen Mediengattungen als Impulsgeber um mindestens das Doppelte. So zeigen die jüngsten Comscore-Daten, dass im Durchschnitt 41 Prozent der Personen nach Kontakt mit einer OOH-Werbung in einer Suchmaschine nach der beworbenen Marke suchten. Das sind 5,3 Mal mehr als bei jedem anderen Medium pro ausgegebenem Werbe-Dollar.

Outfront untermauert die Auswertung mit ausgewählten Kampagnenergebnissen eigener Kunden. Unter anderem bewarb der Essenslieferant Wood Spoon seinen Markteinstieg in New York City mit einem Außenwerbeauftritt, der mit QR-Codes kombiniert wurde. Mit Riesenerfolg: Während der Kampagne stiegen der Website-Traffic um 463 Prozent und die Zahl der App-Downloads um 349 Prozent.

www.mediavillage.com

Diesen Post teilen