Ströer startet Pilot-Projekt zu Green DOOH in München

Ströer hat in München ein Projekt gestartet, das Digital-Out-of-Home-Werbung mit aktivem Klima- und Artenschutz verbindet: Dafür hat Deutschlands größter Außenwerber eine an der hochfrequentierten Rosenheimer Straße gelegene Bahnunterführung an beiden Seiten mit vertikalen Gärten begrünt, in die jeweils ein DOOH-Screen platziert ist. Die beiden rund 10,5 Quadratmeter großen digitalen Werbeträger werden mit Ökostrom betrieben und sollen vor allem regionalen und lokalen Werbungtreibenden sowie der Stadt München zur Verfügung stehen.

Insgesamt finden auf der über ein automatisiertes System bewässerten Konstruktion rund 2.240 Pflanzen Platz, die so ausgewählt wurden, dass ein immergrünes Erscheinungsbild der Fläche gewährleistet wird und Insekten Nahrung finden. Die Initiative ist das Pilotprojekt für die bundesweite Begrünung von Brückenwiderlagern, um besonders den städtischen Bereich nachhaltiger und attraktiver zu gestalten.

www.stroeer.de, www.horizont.net

Diesen Post teilen