Ströer und Telekom präsentieren Behavioral Targeting für DOOH

Ströer spielt digitale Außenwerbekampagnen künftig noch gezielter aus: Möglich macht dies die Kombination von soziodemografischen (Alter, Geschlecht) mit verhaltensbezogenen Daten. Das neue Targetingmodell hat der Marktführer gemeinsam mit der Deutschen Telekom entwickelt. Das bedeutet, dass Spots genau dort und genau dann über das Ströer Public Video-Netz (DOOH) ausgespielt werden, wenn sich eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Personen der anvisierten Zielgruppe („Target-Audience“) in der Nähe befindet – wobei die Zielgruppen nun erstmals auch im öffentlichen Raum basierend auf ihre Interessen angesprochen werden können, zum Beispiel zu den Themen Family, Sport oder Tech.

Die Basis für das neue Targetingmodell bilden Mobilfunk-Bewegungsdaten der Deutschen Telekom, die anonymisierte Angaben zu Alter und Geschlecht zur Verfügung stellt. Die verhaltensbezogenen Segmentinformationen kommen von OS Data Solutions.

www.stroeer.de, www.horizont.net

Diesen Post teilen