USA: Viel Bewegung in der digitalen Cartop-Werbung

Gleich zwei US-amerikanische Vermarkter von digitaler Cartop-Werbung haben in den vergangenen Tagen von sich reden gemacht: So kündigte der Fahrdienstvermittler Lyft, der im März 2020 durch die Übernahme von Halo Cars in die digitale Cartop-Werbung eingestiegen ist, kürzlich die Kooperation mit dem DOOH-Marktplatz AdQuick an. Werbungtreibende profitieren von der Kooperation, indem sie das nach Standort, Wetter und Tageszeit selektierbare DOOH-Inventar von Lyft in New York City und in Chicago nun über die programmatischen Möglichkeiten von AdQuick buchen können.

Währenddessen hat Taxiwerbung-Spezialist Firefly den Start von Street.IQ bekannt gegeben. Street.IQ nutzt Live-Daten, um die Leistung von Kampagnen noch während ihrer Laufzeit nahezu in Echtzeit zu optimieren. Das Produkt, das die Kampagnenleistung anhand von datengesteuerten Zielen misst, kann erkennen, welche Tageszeit, welcher Wochentag, welcher Standort und welche Bildschirmmotive beim Publikum am besten ankommen und diese Elemente bei der Kampagnenauslieferung verdoppeln. Als erster Kunde nutzt PUMA derzeit die Technologie mit einer Kampagne zur Promotion seines Flagship-Stores in der Fifth Avenue in New York.

www.prnewswire.com, www.billboardinsider.com

Diesen Post teilen