Horizont – Die fünf größten Mythen über Digital-Out-Of-Home

Wer mobile Zielgruppen im öffentlichen Raum wirksam ansprechen will, kommt an Digital Out-Of-Home (DOOH) kaum mehr vorbei. Bewegtbild und Interaktivität sind bei diesem Medium grundsätzlich ebenso möglich wie die programmatische Platzierung von Werbebotschaften. Doch bei aller Euphorie: Im Markt kursieren einige hartnäckige Missverständnisse zu den digitalen Werbeträgern, ihren Möglichkeiten und ihren Wirkungshebeln. Christian Kaeßmann, Chef der Mediaagentur Plan und Mitglied im Beirat des DMI Digital Media Instituts, benennt die fünf häufigsten Mythen. Eine Aufklärung für alle DOOH-Fans.

HIER GEHT’S ZUM BEITRAG:

Die fünf größten Mythen über Digital-Out-Of-Home

Diesen Post teilen