LG testet transparente Displays in chinesischer U-Bahn

LG zeigt in einem Pilotprojekt in China, wie U-Bahnen mit transparenten Bildschirmen anstelle der Fenster aussehen können. Dafür hat das koreanische Unternehmen in Peking und in Shenzhen U-Bahn-Waggons mit durchsichtigen 55-Zoll-Displays anstelle der normalen Glasfenster ausgestattet. Dabei kommen OLED-Panels zum Einsatz.

Im Grunde können auf den Fenster-Displays alle möglichen Informationen angezeigt werden. In den Bahnen der Linie 6 in Peking und der Linie 10 in Shenzhen sind derzeit Echtzeitinformationen über die Fahrt, die kommenden Haltestellen und Anschlussmöglichkeiten zu sehen. Zudem können sich Reisende über Flugverbindungen, die Wettervorhersage und aktuelle Nachrichten informieren. LG plant, das aktuelle U-Bahn-Projekt auf weitere Linien und möglicherweise Städte auszubauen.

www.heise.de

Diesen Post teilen