dooh-creative-challenge

DOOH Creative Challenge

Der Kreativ-Award für Digital Out of Home

Vom DMI im Jahr 2020 aus der Taufe gehoben, wird der erfolgreiche Award ab dem Jahr 2022 vom IDOOH fortgeführt.

Angetreten werden kann in fünf Kategorien:

 

DOOH Classic:
Gefragt sind reine DOOH-Kampagnen, die die Möglichkeiten des Mediums (bspw. Touchpoint-Bezug, Kontext, Zielgruppen) am kreativsten ausschöpfen.

 

Beste crossmediale Kampagne:
Integration eines DOOH-10-Sekünders in eine Kampagne: Welche Kampagne berücksichtigt am stärksten schon bei der Kreation die DOOH-relevanten Aspekte wie Rezeptionssituation, Touchpoint- und/oder Kontext-Bezug und bindet das Medium optimal in den Gesamtmediamix ein?

 

Best Use of Data:
Von Echtzeitdaten-Integration bis Dynamic Creative Optimization: Welche DOOH-Kampagne kombiniert Kreativität am besten mit der nüchternen Welt der Daten?

 

Future Vision DOOH:
Hier gehören visionäre Solitär-Installationen auf DOOH rein, die heute zwar noch nicht kampagnenfähig sind, die aber schon mal zeigen, wohin die Reise von DOOH möglicherweise führen wird.

 

DCC YoungSTARS:
Hier ist der kreative Nachwuchs gefragt: Kreiert einen 10-Sekünder für eine Non-Profit-Organisation eurer Wahl!

DOOH Classic, Beste crossmediale Kampagne, Best Use of Data, Future Vision DOOH:

 

An der DCC 2022 teilnehmen dürfen alle Personen und Institutionen, die mit Werbung zu tun haben, also Agenturen, Unternehmen, Medien sowie freischaffende Kreative.

 

Zum Wettbewerb zugelassen sind ausschließlich fertig produzierte 10-Sekunden-Bewegtbildspots in den vorgegebenen Formaten und technischen Spezifikationen (siehe “Die Guidelines”), die im Kundenauftrag realisiert worden sind. Ebenso akzeptieren wir noch nicht veröffentlichte Arbeiten.

 

Die Bewerber müssen sich für eine Kategorie entscheiden. Eine Kampagne kann aber auch in mehreren Kategorien eingereicht werden, in dem Fall wären dann mehrere Einreichungen vorzunehmen.

 

Der Einreicher versichert, dass er der Urheber der jeweiligen Einreichung ist beziehungsweise dass er diesen korrekt benannt hat.

 

DCC YoungSTARS:

Teilnehmen dürfen Studenten und frische Absolventen von Kreativschmieden sowie Nachwuchskreative in Agenturen. Die Teilnehmer dürfen maximal 30 Jahre alt sein.

  • In allen Kategorien können ein oder mehrere 10-Sekunden-Bewegtbildspots eingereicht werden.
  • Die Einreichung eines zusätzlichen beschreibenden Casefilms ist nicht obligatorisch.
  • Nach erfolgter Registrierung ist das Feld “Kampagnenbeschreibung” auszufüllen:

DOOH Classic: Kurze Beschreibung der Kampagne mit eingesetzten DOOH-Medien und Kampagnenzielen.

Beste crossmediale Kampagne: Kurze Beschreibung der gesamten Kampagne mit eingesetzten Medien und Kampagnenzielen

Best Use of Data: Kurze Beschreibung der Kampagnenmechanik

Future Vision DOOH: Kurze Beschreibung des innovativen Einsatzes von DOOH und Kampagnenzielen

DCC YoungSTARS: Kreiere einen 10-Sekunden-Bewegtbildspot für eine Non-Profit-Organisation

  • Je Einreichung können bis zu fünf Dateien hochgeladen werden.
 
Die wichtigsten Links

– Teilnahmebedingungen
– Datenschutz

– Creative Specs

 

Und hier geht’s zum Turbo-DOOH-Webinar von PLAN, wo euch das 1×1 der digitalen Außenwerbung vermittelt wird.

  • Alle Kategorien (ausgenommen DCC YoungSTARS):

    Schnell sein lohnt sich: Wer bis zum 18.02.2022 antritt, zahlt ein Startgeld von 130,00 Euro (zzgl. MwSt.) je Einreichung.

    Einreichungen, die zwischen dem 19.02.2022 und dem 04.03.2022 die Ziellinie überschreiten, kosten jeweils 150,00 Euro (zzgl. MwSt.).

  • DCC YoungSTARS:
    Für die Teilnahme an der U30 erheben wir je Einreichung eine Schutzgebühr von 30,00 Euro (zzgl. MwSt.).
  • Die Rechnungsstellung erfolgt nach Ablauf der Einreichfrist (ab dem 04. März 2022).

Bereitet euch gut vor! Meldet euch (und eventuell euer Team) erst hier an, wenn ihr alle Unterlagen für eure Einreichung zusammen habt. Schreibt noch ein paar erklärende Worte zu der Kampagne und ladet anschließend euren Beitrag (siehe Die Guidelines) hoch.

 

Nach Abschluss der Registrierung und Einreichung erhält jeder Teilnehmer von unserem Medienpartner W&V eine Mail mit einem Probeabo für das E-Paper der W&V sowie für W&V+, das nach zwei Monaten automatisch endet.

Die Unparteiischen wählen aus sämtlichen Einreichungen die Arbeiten aus, die sich für das Finale qualifizieren.

 

Die Finalisten werden im Vorfeld des Finales persönlich sowie über die Fachpresse über die Shortlistplatzierung informiert.

Die Gewinner der Kategorien DOOH Classic, Beste crossmediale Kampagne, Best Use of Data, Future Vision DOOH und DCC YoungSTARS werden im September 2022 im Rahmen einer Award-Show prämiert.
Während dieser Veranstaltung wird über ein Public Vote auch der Gewinner des Publikumspreises (siehe auch Die Preise) ermittelt.

DOOH Classic, Beste crossmediale Kampagne, Best Use of Data und Future Vision DOOH:
In jeder dieser Disziplinen wird Gold, Silber und Bronze vergeben. Neben einer Trophäe in Form eines versilberten Barrens wird jeder Gewinner zudem noch mit Punkten entsprechend dem W&V-Kreativranking belohnt. Die jeweilige Trophäe geht an den/die Einreicher und – sofern nicht identisch – auch an die Kreativen. Bei Einreichungen desselben Spots in einer Kategorie gilt der Zeitstempel des Uploads.

 

DCC YoungSTARS:

Der Gewinnerkampagne der DCC YoungSTARS winken 1 Milliarde Bruttokontakte, indem sie deutschlandweit auf den teilnehmenden DOOH-Netzwerken ausgestrahlt wird.

 

Publikumspreis:

Die Teilnehmer der Award-Verleihung wählen aus allen Shortlistplatzierten ihren Favoriten. Der Publikumspreis wird von PLAN zur Verfügung gestellt und ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Geldprämie geht in vollem Umfang an den beziehungsweise die Kreativen.

Noch Fragen? Dann melde dich bei

Institute for Digital Out of Home Media Anja v. Fraunberg Mob: 0175/521 94 31 Mail: anja.vonfraunberg@idooh.media

Auf ihre Meinung kommt es an:

Eine 24-köpfige, unabhängige Expertenjury aus der Kreativ-, Kunden-, Vermarkter- und Agentur-Szene entscheidet darüber, wer am Ende gewinnt.

DIE UNPARTEIISCHEN

Ihre Erfahrung zählt: 24 Experten aus der Kreativ-, Kunden-, Vermarkter- und Agentur-Szene entscheiden am Ende über Sieg oder Niederlage.
Manchmal vielleicht hart, aber immer gerecht.
Jo-Marie-Farwick-sw-800x800

Jo Marie Farwick

Überground

Jo Marie Farwick ist ein kreatives Ausnahmetalent mit einem feinen Gespür für Trends und aktuelle Entwicklungen. Sie hat so ziemlich alle Kreativpreise gewonnen, die es zu gewinnen gibt. Und das ziemlich oft. Und noch dazu ist sie eine extrem erfolgreiche Unternehmerin – als Gründerin der Agentur Überground, die für Marken wie Audi, Lidl und zuletzt die taz Kampagnen entwickelt.

Ekki-Frenkler_Mediaplus_03

Ekki Frenkler

Mediaplus

Ekki Frenkler ist ein kreatives Genie, das durch seinen unerschöpflichen Ideenreichtum auffällt. Entsprechend lang ist die Liste der eigenen nationalen und internationalen Auszeichnungen: Neben goldenen Cannes-Löwen, ADC-Nägeln, Clio Awards und PlakaDivas hat Ekki u.a. jedes Jahr seit Bestehen des Awards den Deutschen Mediapreis in mindestens einer Kategorie gewonnen. Seit 2010 ist Ekki für die kreativen Markeninszenierungen der Mediaplus zuständig. Davor hat er als Geschäftsführer die Agentur Serviceplan innerhalb von fünf Jahren von 0 auf Platz 7 im Horizont-Kreativranking katapultiert. Vor seinem Einstieg bei der Münchner Agenturgruppe im Jahr 2000 war der Diplom-Kommunikations-designer u.a. für Springer & Jacoby und RG Wiesmeier tätig.

Alexander_Fürthner_sw1-800x800

Alexander Fürthner

Weischer.JvB

Digitale Außenwerbung ist sein (Berufs)-Leben! Alexander Fürthner setzt sich seit fast 20 Jahren für bewegte Out-of-Home-Kommunikation ein. Viele Jahre im Vertrieb sowie als Geschäftsführer von Infoscreen, München. Heute ist Alex Geschäftsführer bei Weischer.JvB in Hamburg.

Frank-Goldberg-3-801x800

Frank Goldberg

DMI

Frank Goldberg ist DOOH-Pionier der ersten Stunde. Und das, obwohl sich seine Großmutter so sehr wünschte, dass aus Frank ein Pfarrer wird. Das war ihm aber zu langweilig, und deswegen ist er irgendwann – logisch – in der Werbung gelandet und hat im Jahr 2013 eine Interessenvereinigung für DOOH gegründet. Seitdem ist Franks Leben bunt und abwechslungsreich, und er freut sich jeden Tag aufs Neue auf einen weiteren Streich des DMI. Nochmal ganz neue Facetten der Werbebranche hat Frank als Juror des Deutschen Mediapreises kennengelernt.

Verena-Gruendel

Verena Gründel

W&V

Verena Gründel lässt sich gern von cleveren Werbestrategien und spannenden Markengeschichten begeistern. Sie volontierte beim Fachmedium digital signage und verantworte die Inhalte des Magazins für zwei weitere Jahre – ihre journalistischen Wurzeln liegen also quasi im DOOH-Markt. Heute ist sie Chefredakteurin der W&V und betrachtet digitale Außenwerbung ganzheitlich und immer als Teil der übergeordneten Strategie.

Matthias-Harbeck_Serviceplan-800x800

Matthias Harbeck

Serviceplan

Matthias Harbeck ist kein typischer Werber und dennoch mit über 700 nationalen und internationalen Awards einer der am höchsten dekorierten Kreativen in Deutschland. Seine Karriere begann er als Texter bei Jung von Matt in Hamburg. Seit 2008 ist Matthias bei Serviceplan, wo er mittlerweile Kreativ-Geschäftsführer der Holding ist. Weil das nicht schon genug Arbeit macht, ist er auch noch Juror bei den national und international wichtigsten Wettbewerben, u.a. Cannes, Eurobest, D&AD, One Show, New York Festival und ADC.

Thomas-Heinz-sw

Thomas Heinz

Kolle Rebbe

Die digitale Welt ist sein zu Hause: Thomas Heinz arbeitet seit fast zwanzig Jahren als Digital Creative und wurde für seine Arbeiten vielfach national und international ausgezeichnet. Nach Stationen wie zum Beispiel bei Interone BBDO und Antoni, ist Thomas heute bei Kolle Rebbe für Etats wie Lufthansa, Zalando und die Hypovereinsbank verantwortlich.

Foto-Dimitri-Herber_Bahlsen-718x800

Dimitri Herber

Bahlsen

Viel schneller als Dimitri Herber kann man kaum Karriere machen: 2012 hat er seine Medialaufbahn als Trainee bei der Agentur Mindshare in Frankfurt gestartet, sieben Jahre später leitet er bereits bei Bahlsen den Bereich Media & Digital Marketing. In dieser Funktion verantwortet er die Media-Kommunikation für die Marken Bahlsen, Leibniz und PiCK UP! im deutschsprachigen Raum. Dazwischen war Dimitri noch Country Media Specialist bei IKEA Deutschland, wo er sich um den Bereich Media national kümmerte.

Ralf_Heuel-sw

Ralf Heuel

Grabarz & Partner

Muss man einem Kreativen erklären, wer Ralf Heuel ist? Natürlich nicht. Denn Ralf gehört zu den am häufigsten ausgezeichneten Werbern Deutschlands. Seine Arbeiten wurden u.a. in Cannes, bei der One Show, dem ADC Europe, London International, den New York Festivals, Clio-, Cresta- und Eurobest-Awards prämiert. Ralf ist Mitglied im deutschen ADC, im britischen D&AD und im One Clubs, New York. Und er ist Miteigentümer von Grabarz & Partner – eine der besten und kreativsten Agenturen der Welt.

Christian-Kaessmann-800x800

Christian Kaeßmann

PLAN

Christian Kaeßmann verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in namhaften Media-agenturen unterschiedlicher Größe und Struktur. Im März 2016 hat er den PLAN als neuen Akteur im Markt der Mediaagenturen gegründet. Christian hat in seiner Laufbahn zahl-reiche Auszeichnungen erhalten, agiert als Referent an verschiedenen Hochschulen und war Mitglied in der Jury des Deutschen Mediapreises. Er engagiert sich aktiv für den Branchennachwuchs sowie für die Weiterentwicklung der Markt-/Mediaforschung in Deutschland.

Christina-Keller_Facebook

Christina Keller

Facebook

Christina Keller weiß, was Kunden und Kreative wollen: Aktuell leitet Christina den Creative Shop für Facebook und Instagram in der gesamten mitteleuropäischen Region. Zusammen mit einem Team von Art Directors, Textern und Planern unterstützt Christina Agenturen und Kunden bei der Entwicklung innovativer und effizienter mobiler erster Ideen. Zunächst arbeitete sie viele Jahre lang als strategische Planerin für Jung von Matt, TBWA, DDB, bevor sie 2012 auf die Kundenseite zur Deutschen Bahn wechselte. Bei Facebook ist Christina seit Sommer 2015.

Hartwig_Keuntje-sw

Hartwig Keuntje

FischerAppelt

Das Kreativ-Schwergewicht Hartwig Keuntje startete seine Karriere bei Springer & Jacoby, arbeitete als Kreativdirektor bei Jung von Matt und gründete 1999 Philipp und Keuntje. Mit Kampagnen wie zum Beispiel für die Brauerei Astra etablierte er die Agentur schnell als kreative Top-Adresse. 2013 wurde der Mindener von Horizont Online zum „Agenturmann des Jahres“ gewählt. Heute arbeitet Hartwig als Kreativchef der Gruppe FischerAppelt.

Arne-Kirchem_Unilever-800x800

Arne Kirchem

Unilever

Arne Kirchem ist der beste Beweis, dass Beständigkeit sich lohnt: Der gebürtige Kieler ist seit Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaft und Politikwissenschaften im Jahr 1987 bei Unilever Deutschland. Wichtige Stationen waren die Rolle des Verkaufsdirektors für Haushalts- und Körperpflege und die Position des Marketingdirektors für Margarine und Dressings. Seit 2013 leitet er die Mediaabteilung für Unilever D-A-CH, 2018 kam noch Skandinavien dazu. Als Vorstandsmitglied der OWM setzt Arne sich für mehr Qualität und umfassende Transparenz im digitalen Marketing ein.

Thomas-Koch_tk-one-800x800

Thomas Koch

The DOOH Consultancy

Seit 48 Jahren im Geschäft, ist Thomas Koch eine Ikone der Mediabranche. Was den Gründer von tkm und späteren Starcom-Manager besonders auszeichnet: Er ist immer am Puls der Zeit – was er zuletzt mit der Gründung von The DOOH Consultancy bewies. Kein Wunder, dass Thomas aka Mr. Media schon 1995 von der Zeitschrift Capital als „profilier-tester Vordenker der deutschen Werbung“ bezeichnet wurde. 2004 nahm ihn Media & Marketing Europe in die Galerie der 15 Personen auf, die die europäische Werbebranche am meisten bewegten – zusammen mit Maurice Levy, Rupert Murdoch und Sir Martin Sorrell. 2008 wurde Thomas beim Deutschen Mediapreis zur Mediapersönlichkeit des Jahres gewählt.

Andreas-Orth-800x800

Andreas Orth

mc R&D

Mit über 30 Jahren Branchenerfahrung ist Andreas Orth ein alter Hase der Außenwerbung. Seine Out-of-Home-Laufbahn startete der gebürtige Berliner, der in der Hauptstadt Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Künste studiert hat, Anfang der 1990er-Jahre bei der BVG-Tochter VVR-Berek. Parallel dazu gründete Andreas die mc R&D, eine Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft für komplexe technische Kommunikations-systeme, auf die er sich nun seit 15 Jahren zu 100 Prozent konzentriert. Mit dem Erwerb der Berliner Fenster stieg Orth mit seiner mc R&D in das Geschäft des Fahrgastfernsehens ein und betreibt und vermarktet seitdem die Sender Berliner und Münchner Fenster.

SimonePodlich_sw-800x800

Simone Podlich

Cittadino

Simone Podlich ist eine echte Spezialistin für Digital Out-of-Home! Die Diplom-Betriebswirtin und gelernte Industriekauffrau arbeitete unter anderem mehrere Jahre als Leiterin Werbeflächenvermarktung bei Autobahn Tank & Rast. Seit 2015 wirkt die 53-Jährige als Head of Media Sales bei Cittadino, einer Tochtergesellschaft von Tank & Rast.

Christian-Siebke-sw

Christian-Georg Siebke

TV-Wartezimmer

Sein Berufsleben besteht ausschließlich aus DOOH, und wenn es nach ihm geht, bleibt das auch so: Christian-Georg Siebke von TV-Wartezimmer ist seit 2005 bei TV-Wartezimmer, hat dort gemeinsam aus fünf Leuten ein Team von über 50 Experten geformt und Europas DOOH-Marktführer im Bereich Healthcare-TV entwickelt. Weil Content und Kreation bei TV-Wartezimmer King sind, berät Christian außerdem zum Thema „Content & Creation für DOOH“ und engagiert sich in den Arbeitsgruppen des DMI.

Stan_Skolnik2-800x800

Stan Skolnik

OPEN HERE Werbeagentur

Auf über 20 Jahre Erfahrung in der Kreativbranche blickt auch Stan Skolnik zurück: Bevor er 2002 eine Agentur OPEN HERE gründete, arbeitete er bei Springer & Jacoby für Mercedes Benz und Deutsche Telekom sowie beim Verlag Gruner + Jahr – dort entwickelte er u.a. Titelkonzeption und Design des Magazins Stern. Ab 2014 sammelte Stan zudem Lehr-Erfahrung an verschiedenen Institutionen, seit 2019 unterrichtet der Professor für Design an der IU Internationale Hochschule in Hamburg Mediendesign, Kommunikationswissenschaften und Marketing. Er ist Mitglied im D&AD London – Global Association for Creative Advertising & Design sowie im Marketing Club Hamburg.

Robert-Stahl-800x800

Robert Stahl

Goldbach

Wenn einer sich mit Programmatic-Themen auskennt, dann ist es Robert Stahl: Der 61-Jährige ist Gründungsmitglied der Goldbach Germany, wo er für alle technischen Themen zuständig ist und die er seit 2017 auch gemeinsam mit Frank Möbius als Managing Director leitet. Seine berufliche Laufbahn startete Robert 1991 bei der damaligen MediaGruppe München als Head of Informationsystems. Zehn Jahre später wechselte er zu SBS Broadcasting, wo er in London und Amsterdam als Vice President IT & Broadcasting die Technik der international tätigen Gruppe verantwortete. Bevor er im Jahr 2014 gemeinsam mit Frank Möbius die alea digital GmbH gründete, war Robert seit 2007 als COO der Convers Media in Zürich tätig.

Matthias_Storath_CCO-Heimat-Berlin-800x800

Matthias Storath

Heimat

Wir könnten stolzer nicht sein, auch Matthias Storath in unserer Jury zu haben! Matthias ist Chief Creative Officer und Partner bei Heimat, Berlin, und Teil des Global Creative Core von TBWA. Bis 2014 war er Geschäftsführer bei Ogilvy & Mather, Frankfurt. Er ist Mitglied der International Academy of Digital Arts and Science (IADAS) und war Juror in Cannes und 2020 Jurypräsident beim D&AD. Matthias arbeitete für Marken wie Audi, Asics, Boston Consulting Group, Bloomy Days, Coca-Cola, Ikea, Playstation, P& Pampers und Smart. Auf seine Kappe gehen so manche der bekanntesten Kampagnen wie Hornbachs „Haus der Vorstellung“ und „Mach es zu deinem Projekt“.

Alexander Stotz

Ströer

Zwischen Alexander Stotz und der Außenwerbung hat sich von Anfang an eine besondere Symbiose aufgebaut: Er managed Außenwerbung nicht nur – er lebt sie. Seine „Laufbahn OOH“ begann als Werksstudent bei Ströer. Im Laufe der Jahre hat Alexander die Konsoli-dierung und Entwicklung der OOH-Branche mit vorangetrieben – und trägt seit knapp fünf Jahren als CEO die Gesamtverantwortung für die Ströer Media Deutschland. Seine aktuelle Mission: Das DOOH-Geschäft von Ströer auf die nächste Stufe zu heben. Das Public Video-Netzwerk besteht aus rund 5.000 digitalen Werbeflächen, insgesamt vermarkten die Kölner bereits über 80.000 Screens. Nun ist die Digitalisierung der Straße dran …

Andrea Tauber-Koch

Commerzbank

Wenn jemand den Werbemarkt in all seinen Facetten in und auswendig kennt, dann ist es Andrea Tauber-Koch. Bevor die Kommunikationswirtin im Jahr 2000 auf die Kundenseite wechselte, war sie zehn Jahre als Mediaplanerin in verschiedenen Agenturen sowie beim Vermarkter IP Deutschland tätig. Seit 2009 leitet Andrea das Media Management bei der Commerzbank. Kein Wunder, dass sie 2015 in den OWM-Vorstand berufen wurde, wo sie das Amt als Vorstand Werbungtreibende in der agma annahm. Seit letztem Jahr ist Andrea nun stellvertretende Vorsitzende der OWM.

Holger Walsch

Holger Walsch

Planus

Hier kommt Mr. Out-of-Home! Holger Walsch arbeitete über 10 Jahre bei Kinetic – dem weltweit führenden Agenturnetzwerk für Mediaberatung im Bereich Außenwerbung. Als Managing Partner Consulting betreute er dort Kunden wie Coca-Cola, Deutsche Telekom und Ritter Sport. Seit Oktober 2018 ist Holger bei der Spezialagentur planus media als Geschäftsleiter tätig und konzentriert sich hier u.a. auf Digital OOH. Für uns ist Holger außerdem ein alter Bekannter, denn Holger engagiert sich seit vielen Jahren beim DMI.

Frank Youssoffi

Frank Youssoffi

Neo Advertising

Frank Youssoffi weiß, was Menschen bewegt. Und er hat Digital Out of Home im Blut! Der Sylter arbeitet seit deren Gründung vor 14 Jahren bei der Neo Advertising Group – der Full-Service Agentur für Digital Signage und Digital Out of Home. Zuerst verantwortete er den Ausbau des Werbeinventars. Seit 2009 leitet er zusätzlich die Vermarktungsgeschäfte. Heute ist Frank Chief Marketing Officer.

Medial begleitet wird der Award von der W&V als exklusiver Medienpartner