Schweiz: Züricher Verkehrsbetriebe setzen auf DOOH und vergeben Vermarktung an Neo Advertising

Die Neo Advertising in der Schweiz hat sich den Löwenanteil des Out-of-Home-(OOH)-Inventars der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) gesichert: 9 von 10 OOH-Lose gingen bei der Ausschreibung an den zur Goldbach Group gehörenden Vermarkter. Ab dem 1. Januar 2022 wird Neo Advertising rund 1.200 Plakatflächen im Zentrum und im Großraum von Zürich übernehmen. Diese Flächen befinden sich vorwiegend an stark frequentierten Haltestellen der VBZ und sollen in den ersten beiden Wochen 2022 teilweise digitalisiert werden. Damit wird Werbekunden ab Januar 2022 mit mehr als 250 digitalen Screens das größte digitale OOH-Netzwerk auf öffentlichem Grund in der Schweiz zur Verfügung stehen.

Das 10. Los – und somit die Werbeflächen am Züricher Bahnhofsplatz – geht an Livesystems. Zuvor hatte Clear Channel die OOH-Flächen der VBZ vermarktet.

www.neoadvertising.ch, persoenlich.com

Diesen Post teilen