Goldbach: “DOOH wird das neue digitale Massenmedium”

Der Vermarkter Goldbach Germany, dessen Produktportfolio von Digital Out of Home, Online Video, Smart TV bis zu linearem TV reicht, hat das vergangenen Jahr trotz der Corona-bedingten Einschränkungen mit einem Plus abgeschlossen. Das größte Wachstumspotenzial sieht die 100-prozentige Tochter der Schweizer Goldbach Group im Bereich Advanced TV, aber auch in DOOH. Gerade DOOH sei auf dem Weg zu einem neuen digitalen Massenmedium. Hier strebt Goldbach für die kommenden Monate einen deutlichen Inventar-Ausbau an, wie die beiden Geschäftsführer Frank Möbius und Robert Stahl im Interview mit der Fachzeitschrift Horizont ankündigen. Konkretes wird noch nicht verraten, nur so viel, dass es sich um eine neuartige Nutzung bestehender Screens handeln soll.

Darüber hinaus will Goldbach seine Kompetenzen im Bereich Außenwerbung in der gesamten DACH-Region stärken und digitale Außenwerbung in seinem Portfolio als Massenmedium etablieren. Im Bereich Programmatic DOOH sehen sich die Unterföhringer, die nahezu ihr komplettes Inventar programmatisch verfügbar gemacht haben, jetzt schon führend: Laut Stahl ist Goldbach in der Lage, 40 bis 50 Prozent der Buchungen programmatisch abzuwickeln, ganz klassisch vom Private Deal bis hin zur Open Auction.

www.horizont.net

 

Diesen Post teilen