HYGH sammelt frisches Kapital über Blockchain-Wertpapiere ein

Das Berliner Start-up HYGH verfügt über frisches Kapital: Der Digital-Out-of-Home-Vermarkter und Betreiber einer DOOH-Buchungsplattform hat soeben in einer Seed-Finanzierungsrunde 10 Millionen Euro über Blockchain-Wertpapiere eingesammelt. An dem Security Token Offering waren nach Angaben des Unternehmens professionelle Geldgeber beteiligt, die sich Tickets im Wert von 500 bis zu vier Millionen Euro sicherten. In den nächsten 24 Monaten will HYGH sein Netzwerk auf 20.000 Screens erweitern, was eine Verzehnfachung der von ihm vermarkteten DOOH-Flächen bedeuten würde.

Erst kürzlich hatte HYGH in Kooperation mit dem Aufzughersteller Schindler einen neuen Kommunikationskanal gelauncht: So vermarktet HYGH künftig die Werbeflächen des Elevator Netzwerks, dessen Displays sich in Schindler-Aufzügen von Wohngebäuden in insgesamt zwölf deutschen Städten, darunter Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main, befinden.

www.businessinsider.de, www.hygh.tech

Diesen Post teilen